Washington (dpa) - Unbekannte haben an 20 Schulen in der US-Hauptstadt Washington Briefe mit einem verdächtigen weißen Pulver verschickt. Die Briefe wecken Erinnerungen an Terroranschläge mit Milzbranderregern vor einigen Jahren. Sie würden jetzt von der Feuerwehr und vom FBI untersucht, berichtet der US-Sender ABC. An vier Schulen wurde inzwischen Entwarnung gegeben. Die ersten Tests hatten keine Hinweise auf gesundheitsschädliche Substanzen ergeben. Auf einem der Briefe stand «Al-Kaida FBI, USA».