Frankfurt/Main (dpa) - Die Commerzbank will den Staat wieder loswerden und dafür heute bei ihrer Hauptversammlung in Frankfurt entscheidende Weichen stellen. Die Aktionäre des teilverstaatlichten Dax-Konzerns sollen grünes Licht für eine gigantische Kapitalerhöhung geben: 11 Milliarden Euro will der Konzern einsammeln. So soll bis Mitte Juni der Löwenanteil der Staatshilfe getilgt werden. Insgesamt gut 14 Milliarden Euro der noch rund 16 Milliarden Euro Steuergeld will die Bank bis dahin zurückzahlen.