Berlin (dpa) - Der private Internet-Informationsdienst SITE in Washington beobachtet seit 2002 fast rund um die Uhr Islamisten-Seiten im Internet, aber auch traditionelle Medien.

SITE steht für «Search for International Terrorist Entities» (Suche nach internationalen Terroristen-Daten). Die Ergebnisse werden übersetzt und verbreitet. SITE berät auch Regierungen und Geheimdienste über Islamisten-Aktivitäten.

Zu den SITE-Gründern gehört unter anderem die Nahost-Wissenschaftlerin Rita Katz. Sie wurde als Jüdin im Irak geboren, studierte in Israel und lebt heute in den USA. Die passionierte Terror-Expertin beherrscht fließend Arabisch. Sie schreckt auch nicht davor zurück, getarnt in Islamisten-Netzwerke einzutauchen und Informationen aus erster Hand zu sammeln. SITE arbeitet nicht gewinnorientiert. Aus der Gruppe ging inzwischen aber die «Site Intelligence Group» als kommerzielles Unternehmen hervor.

Site