Berlin (dpa) - Die FDP will noch vor ihrem Parteitag mit einer Neuwahl der Fraktionsspitze auf ihre dramatische Krise reagieren. Die Abgeordneten beschlossen auf einer Klausur, die eigentlich erst im Herbst anstehende Wahl des Fraktionsvorstands auf diesen Dienstag vorzuziehen. Darauf hatte sich der designierte neue Parteivorsitzende Philipp Rösler mit der intern heftig kritisierten Fraktionschefin Birgit Homburger verständigt. Zuvor hatte Homburger eine herbe Schlappe erlitten: Ihren Vorsitz in Baden-Württemberg konnte sie bei einem Landesparteitag gestern nur knapp behaupten.