Tunis (dpa) - In Tunis hat die Regierung Medienberichten zufolge nach Gewaltausbrüchen und Plünderungen eine nächtliche Ausgangssperre verhängt. Wie der französische Rundfunk berichtete, gelte die Ausgangssperre bis auf weiteres zwischen 21.00 Uhr und 5.00 Uhr. Jugendliche hätten nach Augenzeugenberichten in Armenvierteln der Hauptstadt Geschäfte geplündert und mehrere Autos in Brand gesteckt. In den letzten Tagen kam es im Zentrum von Tunis wiederholt zu Kundgebungen, bei denen der Rücktritt der Übergangsregierung gefordert wurde.