Wiesloch (dpa) - Vom Taximörder vom Bodensee fehlt weiter jede Spur. Auch in der Nacht suchten die Zielfahnder nach dem gefährlichen 29-Jährigen. Er war gestern aus einer geschlossenen Psychiatrie in Wiesloch geflohen. Der zu lebenslanger Haft verurteilte Mörder hatte vor knapp einem Jahr eine Taxifahrerin am Bodensee umgebracht und eine weitere vergewaltigt. Wegen erheblich verminderter Schuldfähigkeit wurde er in einer psychiatrischen Klinik untergebracht. Der Mann gilt als äußerst gewaltbereit.