Wiesloch (dpa) - Die bundesweite Fahndung nach dem Taximörder vom Bodensee läuft weiter auf Hochtouren. Er war aus einer geschlossenen Psychiatrie in Wiesloch in Baden-Württemberg geflohen. Auch in der Nacht werde den Möglichkeiten bei Dunkelheit entsprechend nach dem 29-Jährigen gesucht. Das sagte ein Sprecher des Landeskriminalamtes der dpa. Zielfahnder des LKA haben die Suche nach dem Flüchtigen übernommen. Der zu lebenslanger Haft verurteilte Mörder hatte vor knapp einem Jahr eine Taxifahrerin am Bodensee umgebracht und eine weitere vergewaltigt.