Lampedusa (dpa) - Ein Boot mit 300 Flüchtlingen an Bord hat vor der süditalienischen Insel Lampedusa Schiffbruch erlitten. Wie italienische Medien berichteten, kam das Schiff in der Nacht vom Kurs ab und fuhr auf einen Felsen in der Nähe des Hafens. An Bord sei daraufhin Panik ausgebrochen. Viele der Flüchtlinge seien ins Wasser gesprungen. Die Küstenwache konnte jedoch alle retten. Über die Nationalität der Immigranten ist bisher nichts bekannt.