Rügen (dpa) - Auf der Ostsee sind 17 Angler aus Seenot gerettet worden. Ihr 26 Meter langer Kutter trieb nach einem Maschinenausfall am Samstag manövrierunfähig vor Rügen, während bei Windstärke sechs die Wellen zwei Meter hochschlugen. Wie die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger mitteilte, war der Seenotkreuzer «Eugen» fast zehn Stunden im Einsatz, um den havarierten Kutter 40 Seemeilen nach Peenemünde auf Usedom zu schleppen. Erst gegen Mitternacht hatten die Angler wieder festen Boden unter den Füßen.