Lloret de Mar (dpa) - Ein deutscher Urlauber ist wenige Stunden nach seiner Ankunft an der Costa Brava beim Baden im Mittelmeer ertrunken. Der 19-Jährige habe am Strand von Lloret de Mar die Rote Flagge missachtet, die ein Badeverbot angezeigt habe, sagte der Bürgermeister des Ferienorts, Xavier Crespo. Die Rettungskräfte und die Polizei hatten noch versucht, den jungen Mann zu retten. Der starke Seegang behinderte die Rettungsaktion jedoch. Die Identität und genaue Herkunft des Deutschen sind noch unklar.