Neuwied (dpa) - Das erste rot-grüne Regierungsbündnis in Rheinland-Pfalz ist perfekt. Nach der Zustimmung der SPD-Basis billigten auch die Grünen den Koalitionsvertrag. Bei einem außerordentlichen Parteitag in Neuwied stimmten 189 Delegierte für das Regierungsprogramm, 13 waren dagegen. Drei Delegierte enthielten sich. Begleitet wurde der Parteitag von Protesten: Dutzende demonstrierten unter anderem gegen den Weiterbau des riesigen Hochmoselübergangs. Der Koalitionsvertrag soll am Mittwoch unterzeichnet werden.