Damaskus(dpa) - Syrische Truppen haben bei ihrem Einmarsch in die nördliche Küstenstadt Banias drei demonstrierende Frauen erschossen. Die Opfer hatten nach Angaben der Opposition auf einer Fernstraße vor den Toren der Stadt öffentlich die Freilassung ihrer inhaftierten Angehörigen gefordert. Inzwischen hat die Opposition erstmals einen Forderungskatalog vorgelegt. Darin werden unter anderem politische Freiheit und demokratische Wahlen innerhalb von sechs Monaten gefordert. Der sofortige Rücktritt von Präsident Baschar al-Assad gehört nicht zu den Forderungen.