Weltverband will erneut über Bahrain entscheiden

Montreal (dpa) - Automobil-Weltverbandschef Jean Todt will noch einmal über die umstrittene Neuansetzung des Formel-1-Rennens in Bahrain entscheiden. Der Franzose forderte Chefvermarkter Bernie Ecclestone am Donnerstag in einem offenen Brief auf, den Beschluss eines Nachholtermins am 30. Oktober erneut zu überprüfen und dem Motorsport-Weltrat einen neuen Vorschlag zu unterbreiten. Zuvor hatte sich die Teamvereinigung FOTA gegen einen Bahrain-Grand-Prix in diesem Jahr ausgesprochen und die Verlegung des Indien-Debüts in den Dezember als «unrealistisch» kritisiert. «Ich habe auf ihren in letzter Minute geäußerten Einspruch gehört», schrieb Todt.

Bolt läuft Weltjahresbestzeit über 200 Meter

Oslo (dpa) - Superstar Usain Bolt hat eine Weltjahresbestleistung über 200 Meter aufgestellt. Beim Diamond-League-Meeting der Leichtathleten in Oslo siegte der Weltmeister und Olympiasieger am Donnerstagabend souverän in 19,86 Sekunden vor dem Norweger Jaysuma Saidy Ndure (20,43) und Mario Forsythe (20,49) aus Jamaika. Der deutsche Hallen-Meister Sebastian Ernst (Wattenscheid) belegte nach 20,70 Sekunden den sechsten Platz. Für den 24 Jahre alten Bolt war es der erste Start in dieser Saison über die längere Sprint-Distanz. Matthias de Zordo aus Saarbrücken siegte in Oslo im Speerwerfen.

Volleyball-Frauen verpassen Halbfinale in Montreux

Montreux (dpa) - Die deutschen Volleyball-Frauen müssen beim traditionsreichen Einladungsturnier in der Schweiz weiter auf den erstmaligen Sprung ins Halbfinale warten. Die Auswahl von Bundestrainer Giovanni Guidetti verlor am Donnerstag in einem engen Match gegen die USA mit 2:3 (19:25,25:22,23:25,25:15,14:16) und hat nach der zweiten Vorrundenniederlage keine Chancen mehr auf einen der beiden ersten Plätze. Zuvor hatten die Deutschen in Montreux bereits gegen China knapp mit 2:3 verloren, allein gegen Außenseiter Peru feierten die Frauen um Spielführerin Christiane Fürst einen Sieg.

Nadal im Tennis-Viertelfinale von Queens