Brüssel (dpa) - US-Verteidigungsminister Robert Gates hat kurz vor Ende seiner Amtszeit den Zustand der Nato kritisiert. Die meisten Verbündeten würden sich militärisch zu wenig anstrengen, sagte Gates in Brüssel. Die Nato sei inzwischen zweigeteilt - in jene, die sich auf weiche, humanitäre Aufgaben spezialisieren und jene, die harte Kampfaufgaben übernehmen. Der Minister, der Ende Juni aus dem Amt scheidet, sagte, beim Einsatz in Libyen sei der Mangel besonders sichtbar. Die USA müssten wieder einmal einspringen, so Gates.