Kopenhagen (dpa) - Dänemarks Regierung hat wahrscheinlich keine parlamentarische Mehrheit für die umstrittenen neuen Grenzkontrollen. Kurz vor der heutigen Abstimmung im Finanzausschuss kündigten vier Parteien eine Gegeninitiative an. Zwei von ihnen standen bisher hinter den Regierungsplänen. Ausschlaggebend für die endgültige Entscheidung wird die Stimme eines fraktionslosen Abgeordneten. Die EU-Kommission und die Bundesregierung haben die dänischen Pläne für permanente Zollkontrollen an den Grenzen mit Deutschland und Schweden scharf kritisiert.