Istanbul (dpa) - Die syrische Armee ist in eine der Hochburgen der Regimegegner in der Provinz Idlib einmarschiert. Das bestätigte das staatliche Fernsehen. Augenzeugen sagten, in der Ortschaft Dschisr al-Schogur seien die Telefonverbindungen gekappt worden. Dort waren am vergangenen Sonntag zahlreiche Soldaten getötet worden. Die Gegner des Regimes von Präsident Baschar al-Assad berichteten inzwischen, zahlreiche Angehörige der Polizei und der Armee seien desertiert, weil sie nicht auf Zivilisten schießen wollten.