Berlin (dpa) - Die Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule aus Göttingen ist die beste Schule des Jahres. Bundespräsident Christian Wulff überreichte den Deutschen Schulpreis in Berlin. In der Göttinger Schule gibt es bis zur 8. Klasse keine Noten. Die Auszeichnung ist mit 100 000 Euro dotiert. Insgesamt wurden sieben Schulen für ihre innovativen Lehrkonzepte geehrt. 25 000 Euro gingen zum Beispiel noch an Schulen in Karlstadt in Bayern, Bremerhaven, Remscheid in Nordrhein-Westfalen und Wolmirstedt in Sachsen-Anhalt.