Istanbul (dpa) - Nach dem Freitagsgebet in Syrien haben erneut Zehntausende Menschen gegen das Regime von Präsident Baschar al-Assad protestiert. Die Demonstranten verurteilten die Gewalt in dem Gebiet um eine Kleinstadt, wo die Armee eine Militäroffensive gegen Regimegegner begonnen hat. Oppositionskreise stellten Videos ins Internet, die Proteste zeigen sollen. In der Daraa sollen Sicherheitskräfte erneut auf Regimegegner geschossen haben.