Berlin (dpa) - Das Bundeskartellamt erwartet als Folge des Atomausstiegs in Deutschland steigende Strompreise. Die Märkte würden mit einer Strompreiserhöhung rechnen - und die wüssten es am besten, sagte Kartellamtspräsident Andreas Mundt der «Rheinischen Post». An der Strombörse seien die Preise bereits um zehn Prozent gestiegen, nachdem die Regierung ihr Atommoratorium verhängt habe. Nach Einschätzung von Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler dürften die Strompreise infolge der Energiewende moderat steigen.