Prag (dpa) - Der für morgen angekündigte Streik der tschechischen Verkehrsbediensteten ist auf Donnerstag verschoben worden. Dann soll er aber umso massiver ausfallen, kündigten Gewerkschafter auf einer Pressekonferenz in Prag an. Rund um die Uhr sollen am Donnerstag im ganzen Land alle Züge stillstehen, auch jene nach Deutschland. In mehreren größeren tschechischen Städten soll auch der Nahverkehr bestreikt werden. Straßenblockaden würden ebenfalls erwartet, hieß es.