Neu-Isenburg (dpa) - Schrecksekunde für Deutschlands Fußball-Frauen: Rekordnationalspielerin Birgit Prinz ist heute zum Auftakt des letzten WM-Vorbereitungslehrgangs in Neu-Isenburg umgeknickt und musste mit einer Verletzung am rechten Knöchel das Training abbrechen. «Wie schlimm es ist, wissen wir noch nicht.», sagte Bundestrainerin Silvia Neid. Nach Angaben eines DFB-Sprechers sei wahrscheinlich nichts Schlimmeres passiert. Am Donnerstag treten Deutschlands Fußball-Frauen dann im letzten Testspiel vor der WM in Mainz gegen Norwegen an.