Berlin (dpa) - Den nierenkranken EHEC-Patienten droht ein Mangel an Spenderorganen. Etwa 100 Patienten sind so stark nierengeschädigt, dass sie ein fremdes Organ brauchen oder lebenslang zur Dialyse müssen, sagte der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach der «Bild am Sonntag». Bundesweit stehen etwa 8000 Menschen auf der Warteliste für eine neue Niere - wegen anderer Krankheiten. Weniger als 3000 Nieren wurden allerdings im vergangenen Jahr verpflanzt. Der Darmkeim tötete in Deutschland 34 Menschen, in Schweden gab es ein Todesopfer.