FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> hat sich am Pfingstmontag über der Marke von 1,43 US-Dollar gehalten. Im Vormittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,4330 Dollar und damit in etwa so viel wie zum Wochenausklang. Ein Dollar kostete damit 0,6978 Euro. Die EZB hatte den Referenzkurs am Freitagmittag auf 1,4486 (Donnerstag: 1,4614) Dollar festgesetzt.

Am Markt war von einem ruhigen und impulslosen Handel die Rede. Wesentliche Konjunkturdaten werden am Montag nicht erwartet. Nach wie vor lasteten die Griechenland-Krise und die Debatte um ein zweites Rettungspaket für Athen auf dem Euro. Während die Bundesregierung eine Beteiligung privater Investoren wie Banken und Versicherungen fordert, lehnt die EZB jede Art von zwanghafter Beteiligung ab.