Aalborg (dpa) - Der Leverkusener Bundesligaprofi Nicolai Jörgensen hat Dänemark zum dem ersten Sieg bei der U-21-Europameisterschaft verholfen und seinem Team die Chance auf die Halbfinalteilnahme erhalten.

Die Gastgeber bezwangen Weißrussland mit 2:1 (1:1) und rangieren mit den punktgleichen Weißrussen (beide 3) hinter Tabellenführer Schweiz (6), der zuvor am Abend seine zweite Partie gegen Island mit 2:0 (2:0) gewann. Im abschließenden Gruppenspiel gegen Weißrussland reicht den Schweizern ein Remis zum Einzug in die nächste Runde.

Dänemark sicherte sich in Aarhus den ersten Turniererfolg durch die Treffer von Christian Eriksen (22. Minute), der einen Elfmeter im Nachschuss verwandelte, und Bayer-Profi Jörgensen (71.). Dmitri Baga traf für Weißrussland (20.).

Die Schweizer setzten sich zuvor mit den drei Bundesligaprofis Mario Gavranovic (Schalke 04), Fabian Lustenberger (Hertha BSC) und Nassim Ben Khalifa (1. FC Nürnberg) souverän gegen Island durch und stehen damit erstmals seit neun Jahren wieder in einem EM-Halbfinale dieses Jahrgangs. Im Aalborg-Stadion erwischte die Mannschaft von Pierluigi Tami einen Start nach Maß und kam schon in der 1. Minute zum Führungstreffer durch Fabian Frei. Noch vor der Pause erhöhte A-Nationalspieler Innocent Emeghara auf 2:0 (40.).