Washington (dpa) - Die Weltbank will einen Fonds über 75 Millionen Dollar zur Unterstützung des Südsudans einrichten. Mit den Geldern sollen die Gesundheitsfürsorge, die Infrastruktur und der Arbeitsmarkt gefördert werden. Der jüngste Staat Afrikas will am 9. Juli seine Unabhängigkeit erklären. Bei einer Volksabstimmung zu Beginn des Jahres hatten fast 99 Prozent der Südsudanesen für die Loslösung vom Norden des Landes gestimmt.