Jerusalem (dpa) - Außenminister Guido Westerwelle will heute in Israel und den palästinensischen Gebieten Gespräche über eine Wiederbelebung des Nahost-Friedensprozesses führen. Gemeinsam mit Westerwelle ist Entwicklungsminister Dirk Niebel in die Region gereist. Beide waren gestern zu einem Überraschungsbesuch in der libyschen Rebellenhochburg Bengasi. Westerwelle erkannte dabei den Übergangsrat auch als legitime Vertretung des libyschen Volkes an. Er verteidigte erneut die deutsche Haltung, sich nicht an den Militärschlägen gegen Machthaber Muammar al-Gaddafi zu beteiligen.