Stuttgart (dpa) - Die Polizei hat am Morgen am Stuttgarter Hauptbahnhof eine Sitzblockade von Gegnern des Bahnprojekts Stuttgart 21 aufgelöst. Nach Polizeiangaben nahmen rund 100 Menschen an der Aktion teil. Die S21-Gegner schätzten die Zahl der Demonstranten auf rund 300. Zu größeren Auseinandersetzungen kam es zunächst nicht. Der Baustopp am umstrittenen Bahnprojekt Stuttgart 21 ist seit heute beendet. Zunächst soll nach Angaben der Bahn am Nordflügel des Bahnhofs die Baustelleneinrichtung für das geplante unterirdische Technikgebäude vorbereitet werden.