Tokio (dpa) - Die deutsche Energiewende könnte zum Exportschlager werden. Nach der Atomkatastrophe von Fukushima hat Japan nach Angaben von Unionsfraktionschef Volker Kauder Interesse an deutschem Wissen über erneuerbare Energien angemeldet. Die Provinzregierung von Sendai setze besonders auf Sonnenenergie. Kauder besucht im Moment die von Erdbeben und Tsunami schwer verwüstete Region. Deutschland müsse jetzt zu seinem langjährigen Partner Japan stehen, erklärte Kauder. Es werde noch Jahre dauern bis die betroffenen Regionen wieder aufgebaut sind.