Stockholm/Kopenhagen (dpa) - Die Gesundheitsbehörden in Dänemark und Schweden melden rückläufige Zahlen bei den Infektionen mit dem Darmbakterium EHEC.

Nach Angaben aus Stockholm von Donnerstag sind bisher 46 Schweden erkrankt. Im Krankenhaus der Kleinstadt Borås war eine Frau Anfang der Woche gestorben.

Die Zahl der Infektionen in Dänemark gab das Kopenhagener Seruminstitut mit 17 an. So gut wie alle Infizierten seien kurz vor ihrer Erkrankung in Deutschland gewesen. «Die Entwicklung ist jetzt ziemlich friedlich», sagte der Institutssprecher Kåre Mølbak der Nachrichenagentur Ritzau.

In Norwegen hat es bis zum Donnerstag eine nachgewiesene Infektion gegeben.

Mitteilung des schwedischen Amtes zur Vorbeugung ansteckender Krankheiten, in Schwedisch

Mitteilung des dänischen Seruminstitutes, in Dänisch