DFB-Team mit 19 Spielern nach Wien

Wien (dpa) - Mit nur noch 16 Feldspielern und drei Torhütern ist die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Donnerstag zum EM-Qualifikationsspiel nach Wien aufgebrochen. Bastian Schweinsteiger, Miroslav Klose, Per Mertesacker, Christian Träsch, Sven Bender und Marco Reus stehen wegen Verletzungen für das Prestigeduell gegen den Nachbarn Österreich am Freitag (20.30 Uhr/ARD) nicht zur Verfügung. Ob Sami Khedira im ausverkauften Happel-Stadion auflaufen kann, wollte Bundestrainer Joachim Löw mit seinen Trainerkollegen und den DFB-Medizinern erst nach dem Abschlusstraining am Donnerstagabend in Wien entscheiden.

Lippok stark über 200 m - Steffen «enttäuscht»

Berlin (dpa) - Vize-Europameisterin Silke Lippok hat ihre WM-Ambitionen über 200 Meter Freistil im Vorlauf der deutschen Schwimm-Meisterschaften unterstrichen. Die 17-Jährige schlug am Donnerstag in Berlin nach 1:57,42 Minuten an und lag damit nur 44/100 über der Normzeit für die WM im Juli in Shanghai. Britta Steffen äußerte sich als Zweite des Vorlaufs in 1:59,25 Minuten unzufrieden mit ihrem zweiten Rennen über diese Distanz seit 2007. «Ich bin enttäuscht, hätte mehr erwartet», sagte die Doppel-Olympiasiegerin über 50 und 100 Meter Freistil. Steffen hatte die 200 Meter als Test angesehen und angekündigt, nur im Vorlauf anzutreten.

Rummenigge: «Drastische Veränderungen» bei FIFA

Zürich (dpa) - Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hat nach der FIFA-Präsidentenwahl «drastische Veränderungen» gefordert und erneut mehr Mitspracherecht der Vereine beim Fußball-Weltverband angemahnt. «Die jüngsten Ereignisse haben einmal mehr gezeigt, dass die FIFA eine Veränderung in ihrer gesamten Struktur braucht», sagte der Vorsitzende der Europäischen Club-Vereinigung (ECA) nach der Wiederwahl von FIFA-Boss Joseph Blatter. Die ECA fordere die FIFA auf, «augenblicklich demokratische und transparente Strukturen einzuführen», hieß es in einer Mitteilung vom Mittwochabend. Blatter war mit klarer Mehrheit bestätigt worden.

Radprofi Ricco fährt bei kroatischem Team weiter