Rostock (dpa) - Ein am S-Bahnhof Rostock-Warnemünde angegriffener 45-Jähriger ist tot. Wie die Polizei am Abend mitteilte, starb der Mann kurz nach der Attacke an seinen schweren Kopfverletzungen.

Er war am Bahnsteig von einer Gruppe betrunkener Männer angegriffen und geschlagen worden. Ein Notarzt konnte ihn noch am Tatort wiederbeleben.

Zunächst hieß es, das Opfer sei außer Lebensgefahr. Auf dem Weg ins Krankenhaus habe sich der Zustand dann aber wieder massiv verschlechtert. Die Polizei ermittelt nun wegen Totschlags. Bislang sind die Täter unbekannt.