Nur Schüttler bei Wimbledon-Auftakt weiter

London (dpa) - Routinier Rainer Schüttler hat am Auftakttag von Wimbledon als einziger deutscher Tennisprofi die zweite Runde erreicht. Der 35-jährige Korbacher siegte am Montag glatt in drei Sätzen gegen den Brasilianer Thomaz Bellucci. Dagegen scheiterten Tommy Haas und Philipp Kohlschreiber ebenso wie Michael Berrer und Matthias Bachinger. Die Erstrunden-Partie von Andrea Petkovic wurde wegen Regens auf Dienstag verschoben. Der spanische Titelverteidiger Rafael Nadal zog gegen den Amerikaner Michael Russell problemlos in die zweite Runde ein.

FIFA-Vizepräsident Jack Warner tritt zurück

Zürich (dpa) - Der unter Korruptionsverdacht stehende FIFA-Vizepräsident Jack Warner ist von all seinen Ämtern im internationalen Fußball zurückgetreten. Das teilte der Fußball-Weltverband am Montag in Zürich mit. Als Folge dieses Rücktritts würden alle von der FIFA-Ethikkommission gegen Warner eingeleiteten Verfahren geschlossen und die Unschuldsvermutung bleibe bestehen, hieß es in einer Presseerklärung des Verbandes. Der Chef des Kontinentalverbandes für Nord- und Mittelamerika sowie die Karibik war am 29. Mai wegen des Verdachts der Korruption vorläufig suspendiert worden.

DFL: Kartellamt stimmt TV-Vermarktung zu

Hannover (dpa) - Die Bundesliga darf die Medienrechte weiterhin zentral vermarkten und mit einem Internet-Szenario die ARD unter Druck setzen. Das Bundeskartellamt habe den Plänen zugestimmt, teilte die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Montag mit. Die DFL will die Ausschreibung mit mindestens zwei verschiedenen Verwertungsszenarien voraussichtlich Ende des Jahres starten. Ein Modell ermöglicht eine «Sportschau» im Internet, so dass es eine Zusammenfassung im Fernsehen erst später am Abend geben würde. Die ARD reagierte gelassen auf die Entscheidung des Kartellamtes. Man wolle sich dem Wettbewerb stellen, sagte Sportkoordinator Axel Balkausky.

Kaiserslautern steigt in Saisonvorbereitung ein