Washington (dpa) - Eine Bombendrohung hat kurzzeitig für Aufregung auf einem Flughafen der US-Hauptstadt Washington gesorgt. Eine aus dem US-Staat Ohio kommende Passagiermaschine wurde nach ihrer Landung durchsucht, gefährlichen Gegenstände wurden aber nicht gefunden. 20 Minuten lang waren keine Starts und Landungen auf dem Flughafen erlaubt, der nur wenige Kilometer vom Weißen Haus und dem Kapitol entfernt liegt. Auslöser der Aktion war die Drohung einer offenbar geistig gestörten Frau. Sie wurde festgenommen.