Luxemburg (dpa) - Die Euro-Kassenhüter haben sich grundsätzlich darauf verständigt, private Gläubiger wie Banken bei einer neuen Rettung Griechenlands einzubeziehen. Das müsse auf freiwilliger Basis geschehen, sagte der Vorsitzende der Minister, Luxemburgs Jean-Claude Juncker, in Luxemburg nach Krisenberatungen. Endgültige Entscheidungen sollten Anfang Juli fallen.