Berlin (dpa) - Schleswig-Holsteins FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki fordert seine Parteikollegin Silvana Koch-Mehrin auf, sich nach der Plagiatsaffäre öffentlich zu entschuldigen. Sie könne Europaabgeordnete bleiben, wenn sie das vor sich vertreten kann. Allerdings wäre es vielleicht sinnvoll, sie würde auch erklären, dass das, was sie gemacht habe, nicht richtig gewsen sei, sagte Kubicki im Deutschlandfunk. Die FDP-Parteispitze wird sich nach Angaben des Politikers im Laufe des Tages auch damit beschäftigen, wie mit Koch-Mehrins EU-Mandat umgegangen werden soll.