Damaskus (dpa) - Der syrische Präsident Baschar al-Assad hat sich in einer Fernsehansprache an die Bürger seines Landes gewandt. Er forderte sie auf, Gerüchten über ihn und seine Familie keinen Glauben zu schenken. In den vergangenen Wochen seien zahlreiche «Märtyrer gestorben, Bürger und Angehörige der Sicherheitskräfte» sagte Assad. Einheiten, die sein Bruder Maher kommandiert waren in den vergangenen Wochen mit militärischer Gewalt gegen Demonstranten vorgegangen.