Bethesda (dpa) - Der nordirische Golfstar Rory McIlroy hat im Triumphzug die 111. US Open gewonnen und seinen ersten Major-Sieg seiner Profikarriere in Bethesda/Maryland gefeiert. Mit dem historischen Rekord von 268 Schlägen bei 16 unter Par löschte der Brite die bisherige Bestmarke von Tiger Woods aus dem Jahr 2000 und kassierte 1,35 Millionen Dollar Prämie. Der Weltranglisten-Dritte Martin Kaymer kam auf Rang 39. Der Ratinger Marcel Siem fiel noch auf den 60. Platz ab.