Luxemburg (dpa) - Außenminister Guido Westerwelle hat das Regime des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad scharf kritisiert. Die Rede von Assad sei die Rede eines Unbelehrbaren gewesen, der augenscheinlich nicht die Zeichen der Zeit verstanden habe. Das sagte Westerwelle am Rande eines Treffens der EU-Außenminister in Luxemburg. Er halte eine 180-Grad-Wende des Assad-Regimes für dringend nötig. Die Außenminister hatten in einer Erklärung die Unterdrückung der Opposition durch Assad verurteilt. Zugleich kündigten sie eine Verschärfung der EU-Sanktionen an.