Offenbach (dpa) - Heute fällt etwa südlich der Donau teils länger anhaltender und ergiebiger Regen. Sonst ist es nach der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes zunächst wechselnd, später auch stark bewölkt und im Tagesverlauf bilden sich Schauer und Gewitter.

Dazwischen scheint auch mal die Sonne. Dabei liegen die Höchstwerte im Dauerregen um 16, sonst zwischen 17 und 23, im Osten örtlich bei 24 Grad. Der schwache bis mäßige, bisweilen stark böig auflebende Wind weht aus Südwest bis West.

In der Nacht zum Freitag fallen im Norden weitere Schauer. Sonst lassen die Schauer und Gewitter allmählich nach, der Dauerregen im Südosten schwächt sich deutlich ab. Gebietsweise lockern die Wolken auf, örtlich bildet sich Nebel. Die Tiefstwerte liegen zwischen 13 und 7 Grad.