Stuttgart (dpa) - Die Deutsche Bahn und Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann streiten über den Stresstest für Stuttgart 21. Erste Ergebnisse, nach denen das Bahnhofsprojekt die Prüfung so gut wie bestanden hat, waren vorab bekannt geworden. Projektgegner Hermann fordert von der Bahn aussagekräftige Unterlagen und fühlt sich schlecht informiert - die Bahn weist das zurück. Nach Bahn-Darstellung hat der geplante Tiefbahnhof den Stresstest bestanden. Mit ihm sollte nachgewiesen werden, dass zu Spitzenzeiten 30 Prozent mehr Züge als im Kopfbahnhof abgefertigt werden können.