Leipzig (dpa) - Silberblick, Übergewicht und dazu ein fetter Rattenschwanz: Für eine Karriere als Superstar bringt das Opossum Heidi aus dem Leipziger Zoo nicht gerade die besten Voraussetzungen mit. «Wenn man so eine zu Hause auf dem Dachboden hat, holt man den Kammerjäger», sagt Tierpfleger Michael Ernst.

Aber er meint es eher nett, schließlich hat sich Heidi längst in die Herzen der Menschen geschielt. Den Schädlingsbekämpfer muss die dreijährige Beutelratte nicht fürchten, höchstens Neugierige, die sich an der Glasscheibe vor ihrem Gehege die Nasen platt drücken. Ab Freitag ist Heidi für Besucher des Leipziger Zoos zu sehen. Dann öffnet das Gondwanaland, eine imposante Riesentropenhalle.

Man muss dem Opossum lassen, dass es sehr effizient zu Ruhm gekommen ist. Ein paar Filmchen im Regionalfernsehen, einige wenige offizielle Fotos, ein paar Infos zur dringend nötigen Opossum-Diät - viel mehr gab es nicht von Heidi, als Anfang das Jahres ein weltweiter Hype losbrach. Zu putzig guckte Heidi einfach über Kreuz in die Gegend.

Zoo-Chef Jörg Junhold, ein Veterinärmediziner mit einem Händchen für Marketing gibt zu: «Ich habe das unterschätzt. Ich hätte nicht gedacht, dass Heidi der Star wird.» Heidi auf Titelseiten, Heidi im US-Fernsehen als Orakel bei der Oscar-Verleihung, Heidi auf Facebook mit bis heute 326 000 Fans - das hat noch kein Opossum vor ihr geschafft.

Als Heidi Anfang Juni aus ihrer alten Bleibe im nichtöffentlichen Teil des Zoos ins schicke Gondwanaland umzog, trotteten 50, 60 Fotografen, Kameraleute und Journalisten hinter dem Opossum her. Für Leipziger Verhältnisse ein erstaunlicher Andrang. Heidi guckte erst neugierig - und legte sich dann lässig aufs Ohr.

Vielleicht war der medienwirksame Umzug für sie zur falschen Tageszeit angesetzt. Opossums sind nachtaktive Tiere, und wenn sie bei strahlendem Sonnenschein in einem Katzenkorb quer durch den Leipziger Zoo getragen werden, dann kriegen sie einen Jetlag. Inzwischen, teilt der Zoo mit, habe sich die 4,6 Kilogramm schwere Heidi gut eingelebt. Die Fensterscheiben in ihrem Vulkanstollen sind poliert, die Fans von Heidi der Schielenden können kommen.

Zoo-Infos zu Heidi