Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat den Militäreinsatz in Libyen verteidigt. Die amerikanische Beteiligung an der Operation gegen das Regime von Machthaber Muammar al-Gaddafi zum Schutz der libyschen Bevölkerung sei richtig und gerechtfertigt, sagte Obama in Washington. Die parteiübergreifende Kritik vieler Kongressmitglieder, Obama hätte vor dem Einsatz die Genehmigung durch das Parlament einholen müssen, wies er zurück. Es handele sich um eine Mission, die «zeitlich und vom Umfang her beschränkt» sei.