Kabul (dpa) - Mit Kampfhubschraubern und Raketen hat die Internationale Schutztruppe Isaf den Angriff eines Terrorkommandos auf ein Luxushotel in Kabul niedergeschlagen. Nach Angaben der afghanischen Polizei wurden bei den schweren Gefechten in der Nacht die sieben Angreifer sowie elf weitere Menschen getötet, darunter zwei Ausländer. Ihre Nationalität ist noch unklar. Zwölf Menschen sollen verletzt worden sein. Die Taliban bekannten sich zu dem Angriff. Sie hätten gezielt nach Ausländern gesucht.