Paris (dpa) - Die Wahl der französischen Finanzministerin Christine Lagarde zur IWF-Chefin hat in Frankreich Begeisterung ausgelöst. Die Entscheidung sei ein Sieg für Frankreich, sagte Premierminister François Fillon. Außenminister Alain Juppé sprach Lagarde seine Unterstützung aus. Der Elysée veröffentlichte bislang keine offizielle Stellungnahme. Präsident Nicolas Sarkozy soll es laut französischen Medien schwerfallen, einen neuen Wirtschafts- und Finanzminister zu finden. Die Nachfolge von Lagarde soll heute Nachmittag bekanntgegeben werden.