Berlin (dpa) - Die umstrittenen Anti-Terror-Gesetze werden befristet verlängert. Das gab Innenminister Hans-Peter Friedrich in Berlin bekannt. Vorausgegangen war ein monatelanger Streit innerhalb der Koalition. Die Gesetze waren nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 beschlossen worden. Sie wären zum Jahresende ausgelaufen.