Berlin (dpa) - Nach der Runde der Ministerpräsidenten beraten nun Spitzenpolitiker der schwarz-gelben Koalition über den geplanten Atomausstieg. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat dazu ins Kanzleramt geladen. Unmittelbar davor hatte die Kanzlerin nach Gesprächen mit den Ländern eine stufenweise Abschaltung der neun verbleibenden AKW angekündigt. Demnach werden die Kraftwerke 2015, 2017, 2019 und 2021/22 vom Netz gehen. Am Montag will das Kabinett das Gesetzespaket zur Energiewende verabschieden.