Mannheim (dpa) - Die Staatsanwaltschaft Mannheim will nach Informationen des SWR im Fall Kachelmann Revision einlegen. Der formale Beschluss steht aber offenbar noch aus. Vor Montag werde darüber nicht offiziell entschieden, sagte Staatsanwalt Lars-Torben Oltrogge der Nachrichtenagentur dpa. Der Wettermoderator war am Dienstag vom Vorwurf der Vergewaltigung seiner Ex-Freundin freigesprochen worden, weil den Richtern die Beweise für eine Verurteilung fehlten. Die Staatsanwaltschaft hatte vier Jahre und drei Monate Haft gefordert.