Athen (dpa) - Die Demonstrationen nehmen kein Ende: Aus Protest gegen das harte Sparprogramm der Regierung in Athen haben rund 200 Mitglieder der kommunistischen Gewerkschaft PAME den Eingang des Finanzministeriums belagert. Zu Zusammenstößen mit der Polizei kam es nicht. In Athen wird mit Spannung die Veröffentlichung des Prüfberichts der EU und des Internationalen Währungsfonds zu den Sparbemühungen Griechenlands erwartet. Davon hängt ab, ob Griechenland die nächste Teilzahlung aus dem Rettungsprogramm bekommt.