Berlin (dpa) - Verleger und Gewerkschaften haben ihre Verhandlungen über neue Tarifverträge für Zeitungsredakteure vertagt.

Wie der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) am Donnerstag mitteilte, hat er sich mit dem Deutschen Journalisten-Verband (DJV) und der Deutschen Journalisten-Union (dju) in der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di auf eine Fortsetzung der Verhandlungen in der kommenden Woche verständigt.