Rom (dpa) - Die italienische Regierung von Ministerpräsident Silvio Berlusconi will heute ein milliardenschweres Sparpaket auf den Weg bringen. Um nicht in den Sog der europäischen Schuldenkrise zu geraten, sollen in den kommenden dreieinhalb Jahren etwa 47 Milliarden Euro eingespart werden. Details will das Kabinett auf einer Sitzung am Nachmittag in Rom beschließen. Gespart werden soll nach Medienberichten im Gesundheitswesen sowie auch bei den Gehältern der Politiker und im öffentlichen Dienst.